Berichte

Fürstenwalde hieß der Ort an dem es erstmals in dieser Saison zu einem Auswärtssieg reichte. In Spiel eins des Tages hieß es Elsterwerda gegen Motor Hennigsdorf. Dieselbe Aufstellung die gegen Schöneiche einen Punkt geholt hatte wurde in die Partie geschickt, aber der erste Satz sah eher eine schwache Leistung des ESV und es hieß 20:25. In Satz zwei wurde dieses Bild mit einem 25:16 gerade gerückt. 31 Minuten dauerte der anschließende Schlagabtausch um den Gewinn des dritten Satzes. Anfangs gleichauf, bei 10:14 deutlich hinten und bei 24:22 zwei Satzbälle spiegeln das Auf und Ab deutlich wieder. Drei Satzbälle reichten nicht und am Ende stand ein 25:27 zu Buche. Ernüchternd ging es in Satz vier, aber hier zeigte sich schließlich auch wie mit Rückständen umgegangen werden kann. Den ganzen Satz über gab ab 13:12 keine höhere Führung als mit zwei Punkten für beide Teams. Die Feldabwehr wurde stabiler und vor allem wurde aus der eigenen Annahme direkt gepunktet. Bei 25:23 wurde der Sack zugemacht. Die Tiebreak- Erfahrungen waren in dieser Saison bisher alle negativ. Mit einem starken 15:9 belohnte sich das Team nach 122 Minuten (!!!) für seine Arbeit mit dem guten 3:2- Sieg.

Gegen den Gastgeber sah es in zunächst nach einer deutlichen Sache aus. Beim 20:25 hatten die Elsterstädter kaum Zugriff auf das Spiel. Im zweiten Abschnitt wurde auch hier energischer zu gegriffen, die Aktionen etwas klarer gestaltet und mit 25:22 zum 1:1 ausgeglichen. Eine Wende im Spiel? Nein. Nach mittlerweile 3 Stunden Volleyball schienen die Kräfte beim ESV zu schwinden. Ein deutliches 18:25 stand auf der Anzeigetafel. Irgendwie halfen ein paar kleine Umstellungen neue Kräfte frei zu setzen. Starke Blocks und eine in allen Bereichen geschlossene Teamleistung ermöglichten bei 24:21 drei Satzbälle. Fürstenwalde hatte Antworten und auch einen Matchball. Drei Punkte später wurde der 2:2- Ausgleich (27:25) erzielt. Im Tiebreak reichte es dann leider nicht zum Happyend. 10:15 ging der Satz an Fürstenwalde.

Am 10.12. ab 12:30 Uhr gibt es dann in der Heimat die letzte Chance auf Punkte im Kalenderjahr 2017!

Unser Dank gilt

Termine

Keine Termine