Berichte

Es ist schon Abend, und in der Halle haben sich knapp 9.000 Zuschauer versammelt, um ihr Team anzufeuern. 19:30Uhr – endlich Anpfiff. Maarten ist am Aufschlag. Mit einem Ass eröffnet er das Spiel. Aber schon gibt es die ersten Proteste. Robert ist sich sicher, er war noch mit der Hand unter dem Ball...

Nein, das ist nicht das Eröffnungsspiel unseres letzten U12-Heimspieltages. Auch wenn die eine oder andere Spielsituation genauso spannend war. Immerhin ging es um die letzten Startplätze zur Endrunde der Landesmeisterschaft in dieser Altersklasse. Unsere Jungs sind durch eine super Leistung über die gesamte Saison sicher dabei, und dank der Unterstützung der Eltern wurde auch dieser Heimspieltag zu einem tollen Erlebnis für unsere Mannschaft.

...nur einen Punkt später steht Kawika für seinen Aufschlag bereit. Schon wieder ein Ass! Aber diesmal ist sich Adrian ganz sicher, der Ball war doch im Aus! Erneut Diskussionen und die 9.000 Zuschauer bringen die Halle zum Beben...

Die MBS-Arena in Potsdam wäre schon mit 2.000 Zuschauern ausgebucht. So viele waren es dann beim Landesfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ doch nicht. Hier traten am Dienstag letzter Woche unsere ESV-Volleyballer für ihre Grundschule an und konnten Platz 2 erkämpfen. Lediglich gegen die Freie Schule aus Angermünde mussten sie sich geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz, Jungs! Eine tolle Leistung!

...ungeachtet der riesigen Kulisse versenkt Adrian seinen Diagonalangriff zum 2:2. 

Maarten van Garderen und Adrian Gontariu auf der Seite des VfB Friedrichshafen sowie Kawika Shoji und Robert Kromm von den Berlin Recycling Volleys stehen im Mittelpunkt der ersten 4 gespielten Punkte...

Wir sind beim 4. Playoff-Spiel um die Deutsche Meisterschaft in der Max-Schmeling-Halle in Berlin. Dank der Unterstützung von Volkmar Jähnig / Solarstrom konnten wir mit allen Nachwuchsvolleyballern zu diesem Spiel reisen. Vor einer traumhaften Kulisse fand eines der spannendsten Spiele der Playoff-Serie statt. Die BR Volleys unterlagen am Ende denkbar knapp mit 2:3 und nur drei Tage später wurde der VfB Friedrichshafen zum 13. Mal Deutscher Meister. Aber der Abend in Berlin war für alle Mitgereisten ein unvergessliches Erlebnis. Uns wurde „feinste Volleyballkost“ geboten und unsere Jüngsten konnten sich einige Tricks der Großen abschauen. Wer weiß, vielleicht sehen wir ja den einen oder anderen unserer Volleyballer an gleicher Stelle wieder - nur dann auf dem Spielfeld. Am Ende gab es auch noch die Stars zum Anfassen, und mit etwas Glück wurde auch ein Autogramm erstanden.

Mit dieser Motivation im Rücken spielen die Jungs unserer U13 am Sonntag um den Landesmeistertitel. Mit den Erinnerungen aus Berlin und der Unterstützung der Fans in der eigenen Halle lässt sich bestimmt so mancher Punkt leichter erzielen! Also feuert unsere Jungs fleißig an – Sonntag, den 10.05. / Elbe-Elster-Halle / Spielbeginn 10:00Uhr!

Unser Dank gilt

Termine

Keine Termine