Berichte

Bruno, Florian, Lukas, Kai und Maximilian – erst vor einem dreiviertel Jahr habt ihr euch als Mannschaft gefunden, um gemeinsam Volleyball zu trainieren. Fleißig wurde seit dem im Training gepritscht und gebaggert, aufgeschlagen und abgewehrt.  Als Trainer war ich mir immer sicher: Eines Tages wird dieser Fleiß belohnt werden…

Und der Tag kam eher als erwartet.  Am dritten Vorrundenspieltag nämlich. Hier habt ihr euch vorzeitig die Teilnahme an der Finalrunde gesichert und damit das ausgegebene Saisonziel erreicht. Jetzt stand fest, dass ihr bereits zu den besten acht Mannschaften in der Altersklasse U12 im Land Brandenburg gehört. Aber schon hier war euch anzumerken, dass ihr noch mehr erreichen wollt.

Ok, kein Problem! Ihr müsst nur höher pritschen; die Pässe müssen ans Netz; die Annahme muss höher; das ist doch ein einfacher Ball, der muss genauer gespielt werden; ……bla,bla, bla,… gefährlicher zum Gegner…..bla,bla,…von oben aufschlagen…bla,bla…Beinarbeit….bla,bla,bla, ….höher...bla,bla,…konzentriert euch beim Aufschlag………………JUNGS, IHR HABT TOLL TRAINIERT!!!!

Gut vorbereitet sind wir also zur Endrunde nach Potsdam gefahren. Hier sollte gleich unser erstes Spiel ein ganz entscheidendes sein. Neben dem Turnierfavoriten aus Angermünde befand sich auch der VC Wildau in unserer Staffel. Es war also klar, wenn wir das Halbfinale erreichen wollen, müssen wir gegen Wildau gewinnen. In den letzten beiden Aufeinandertreffen ging jeweils Wildau als Sieger vom Platz. Entsprechend entwickelte sich ein „Krimi“. Den ersten Satz haben wir 15:13 gewonnen, den zweiten 10:15 verloren. Also hinein in den Tiebreak. Keiner konnte sich absetzen. Ein enger Satz bis zum Schluss. Jungs, jetzt hat sich euer fleißiges Training ausgezahlt. Am Anfang der Saison haben wir knappe Sätze noch verloren. Aber nicht diesen. Mit sehr mutigen Aktionen in der entscheidenden Phase habt ihr den Satz 17:15 und damit das Spiel 2:1 gewonnen!

Gegen die zweite Mannschaft aus Angermünde konnte nun der Halbfinaleinzug perfekt gemacht werden. Nach etwas holprigem Start habt  ihr diese Aufgabe souverän gelöst und 2:0 gewonnen. Wir waren im Halbfinale, einfach großartig! Im letzten Vorrundenspiel gegen die erste Mannschaft aus Angermünde haben wir zwar 2:0 verloren, aber dennoch ein gutes Spiel gemacht. Immerhin konnten wir den Angermündern im zweiten Satz ein knappes 15:17 abringen. Das Halbfinale konnte also beginnen. Als Gegner stand uns der VC Potsdam Waldstadt gegenüber. Schnell ging Potsdam in Führung; 0:4; 1:6 – Auszeit – 3:8; sie wollten uns einfach nicht ins Spiel kommen lassen. Aber dann schien sie plötzlich da gewesen zu sein, die Erinnerung an die euch ständig im Training begleitenden Worte…bla,bla… hohe Pässe…bla,bla,…mutig agieren…bla,bla,bla,…gefährlicher zum Gegner…bla,bla,bla… Plötzlich habt ihr alles aus euch heraus geholt. Ihr wolltet dieses Spiel gewinnen. 5:9; 8:11; beim Stand von 12:12 haben wir das erste Mal ausgeglichen und bei 14:13 hatten wir Satzball. Gewonnen haben wir diesen Satz 16:14. Was für eine kämpferische Leistung. Den zweiten Satz haben wir dann von Anfang an dominiert. Nur gegen Ende des Satzes kam Potsdam noch einmal gefährlich nahe. Aber als ihr dann den Matchball zum 15:12 verwandelt habt, gab es kein Halten mehr. Unendliche Freude bei euren Eltern und Gänsehaut beim Trainer. Auch bei euch sind alle Dämme gebrochen, und die Emotionen hatten freien Lauf. Wir waren damit im Finale!!! Einfach unglaublich!!!

 Das wir dieses dann gegen stark spielende Angermünder 0:2 verloren haben, war nur noch nebensächlich. Klar, wenn man im Finale steht, will man auch gewinnen. Ihr habt auch alles versucht und noch einmal ein gutes Spiel abgeliefert. Aber eure unglaubliche Energieleistung im Halbfinale und die wirklich gut spielenden Angermünder haben nicht mehr zugelassen.

Bruno, Florian, Lukas, Kai und Maximilian – als „Däumerlinge“ seid ihr in diese U12 Saison gestartet, als VIZEMEISTER habt ihr sie beendet. Auf diese Leistung könnt ihr sehr stolz sein!

Herzlich bedanken möchte ich mich bei euren Eltern, welche euch über die gesamte Saison unterstützt und begleitet haben. Sie waren auch an diesem Tag ein toller Rückhalt für die Mannschaft!

VIZEMEISTER der Altersklasse U12 im Land Brandenburg sind geworden:
Kai Heiner, Lukas Hoyer, Maximilian Richter, Bruno Genilke und Florian Süß

Unser Dank gilt

Termine

Keine Termine