Berichte

Die Vorbereitungen für den Saisonauftakt der diesjährigen U14 Landesmeisterschaft laufen bereits seit einigen Wochen. Für die Jungs des Elsterwerdaer SV 94 bot sich in diesem Zusammenhang am ersten Oktoberwochenende die Möglichkeit, ihren aktuellen Leistungstand zu überprüfen und erstmals Turnierluft bei einem internationalen Wettkampf zu schnuppern. Der Volleyball Club Dresden hatte zu einem solchen <hr Volleyball-Event eingeladen. Mannschaften aus fünf Bundesländern und auch aus Österreich waren der Einladung gefolgt.

Es wurde in zwei Gruppen mit jeweils 8 Teams gespielt. Der dritte Gruppenplatz würde ausreichen um am zweiten Turniertag um die ersten 6 Plätze spielen zu können.

Die Spieler aus Elsterwerda waren voller Vorfreude. Trotzdem war der Beginn des Turniers geprägt von Nervosität und leichten Unsicherheiten. Das legte sich aber mit der Zeit. Die ESV-Kids knieten sich in jedes Spiel voll rein und boten allen Mannschaften Paroli auch wenn am Ende nicht immer ein Sieg zu verzeichnen war.
Nach der Vorrunde am Sonnabend stand der 4. Gruppenplatz zu Buche. Somit ging es für die Elsterstädter am Sonntag um die Plätze 7-16. Dort wartete mit dem VC Potsdam- Waldstadt ein gern gesehener Gegner. In der Vergangenheit setzten sich die ESV-Jungs in wichtigen Spielen der Landesmeisterschaft und auch bei überregionalen Wettkämpfen immer wieder gegen die Hauptstädter durch. So konnte auch der erste Satz gleich gewonnen werden. Der zweite Durchgang gestaltete sich lange Zeit offen wobei Potsdam immer ein paar Punkte in Führung lag. Diese Führung konnten sie bis zum Ende behaupten und den Entscheidungssatz erzwingen. Von hier an lief beim ESV nicht mehr viel zusammen. Viele Fehler in der Annahme und auch im Spielaufbau besiegelten die Niederlage in dieser Partie.
Das anschließende Spiel gegen den Leistungsstützpunkt und Gastgeber Dresden musste nun darüber entscheiden welches Team am Ende den 9. und welches den 10. Platz belegen kann. Die Leistung aus dem Spiel gegen Potsdam wurde auch gegen Dresden abgerufen mit dem Ergebnis des 0:1 Rückstandes. In der Satzpause wurden alle Spieler erst einmal richtig wach gerüttelt und an die eigene Leistungsfähigkeit erinnert. Von da an ging es beim ESV spielerisch deutlich bergauf. Der Ball wurde mit mehr Genauigkeit und die Aufschläge mit mehr Druck gespielt. Die Abstimmung zwischen den vier Jungs funktionierte und in der Abwehr und im Angriff bot der ESV nun wieder sehenswerte Aktionen. Damit gelang es den zweiten Spielabschnitt zu gewinnen und in den Entscheidungssatz zu gehen. Hier ließ Elsterwerda nun nichts mehr anbrennen. Dresden kam nicht über die 10- Punktemarke hinaus und der ESV konnte sich über den 9 Turnierplatz freuen.

Alles in allem wurde den Zuschauern dieses Turnier eine sehr gute Leistung gezeigt. Es ist erstaunlich wie weit einige Kinder im Alter von 12-13 Jahren im Volleyball bereits entwickelt sind. Die Jungs des ESV 94 brauchten sich mit Ihrer Leistung nicht verstecken und haben gezeigt, dass sie auf jeden Fall bereits eine Menge gelernt haben. Um ganz oben mitspielen zu können muss aber noch jede Menge Zeit in das regelmäßige Training investiert werden.

Für den ESV 94 spielten: Clemens Kümmel, Jannik Richter, Tim Beigel, Niklas Krolow, Pascal Engelmann

 

Unser Dank gilt

Termine

Keine Termine