Berichte

Vor Beginn der abgelaufenen Saison in der Altersklasse U12 stand der ESV vor neuen Herausforderungen. Gleich sechs neue Spieler mussten in das Mannschaftsgefüge integriert werden, um sich im Spielbetrieb mit den etablierten Vereinen und Leistungszentren aus dem Land Brandenburg zu messen. Erstmals gingen 17 Mannschaften an den Start, um den Landesmeister zu ermitteln. Darunter auch drei Mannschaften vom Elsterwerdaer Sportverein. Nachdem alle Vorrundenspieltage absolviert wurden, stand fest, dass sich zwei Mannschaften aus Elsterwerda für die Endrunde der besten neun in Angermünde qualifiziert haben. Das dritte Team vom ESV, immerhin auch komplett aus „Neulingen“ bestehend, belegte nach der Vorrunde einen beachtlichen 14. Platz.

Damit die Reise nach Angermünde nicht in den frühen Morgenstunden des Sonntags beginnen musste, startete der Tross der Elsterwerdaer Volleyballer bereits am Samstag Mittag nach Angermünde. Nach einer entspannten Anreise konnte noch eine lockere Trainingseinheit in Angermünde absolviert werden, bei der sich auch die mitgereisten Eltern aktiv beteiligten. Sichtlich viel Spaß hatten Kinder und Eltern bei einem gemeinsamen Abschlussspiel. Im Anschluss wurde die Unterkunft in Stegelitz bezogen und der Abend konnte in gemütlicher Runde ausklingen. Unermütliche Kinder und Eltern nutzten den benachbarten Fußballplatz, um sich nun endgültig die benötigte Bettschwere zu verschaffen. Auch die Anwesenheit einer U20 Schachmannschaft aus Sachsen-Anhalt wurde genutzt, um sich neue Spielzüge und Tricks abzuschauen. Natürlich wurden diese vor Ort auch gleich in der einen oder anderen Partie Schach getestet. Nach dem Frühstück ging es dann am nächsten Morgen in die Turnhalle.

Das Los sollte über die Vorrundenbegegnungen entscheiden. Leider wurden beide Mannschaften des ESV in eine Staffel gelost. Hinzu kamen noch die Volleyballer der Sportfreunde Brandenburg. Der ESV I konnte beide Spiele gewinnen und qualifizierte sich somit für die Staffel der Gruppensieger. Diese spielten an diesem Tag die Plätze 1-3 untereinander aus. In einem sehr guten Spiel mit sehenswerten Spielzügen konnte die zweite Mannschaft aus Elsterwerda gegen die Sportfreunde aus Brandenburg gewinnen und somit die Staffel der Gruppenzweiten erreichen, welche die Plätze 4-6 ausspielten. 

In dieser Staffel mussten unsere Jungs, welche allesamt erst in dieser Saison mit dem Volleyballspiel begonnen haben, gegen Energie Cottbus und die zweite Mannschaft vom VC Angermünde antreten. Beide Spiele gingen mit 0:2 verloren. Trotz der Niederlagen am Ende des Turniers ist der erreichte 6. Platz ein großer Erfolg für unsere „Neulinge“! Jungs, ihr habt in eurer ersten Saison 11 Mannschaften hinter euch gelassen!

In der Finalrunde der Gruppensieger musste die erste Mannschaft aus Elsterwerda zuerst gegen den VC BW Brandenburg antreten. Durch eine sichere Annahme und ein variables Angriffsspiel konnte gleich zu Beginn ein komfortabler Vorsprung erarbeitet werden. Aber Brandenburg fand immer besser ins Spiel, wodurch sich unsere Jungs sichtlich beeindrucken ließen. Ein ungenauer Spielaufbau und zu viele Aufschlagfehler waren die Folge und führten dazu, dass es zum Ende des Satzes nochmal richtig eng wurde. Brandenburg war beim Spielstand von 14:14 auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurde jetzt um jeden Punkt gekämpft mit dem besseren Ende für den ESV. Der Satz konnte mit 18:16 gewonnen werden. Der Beginn des zweiten Satzes glich dem ersten. Konsequente Aufschläge, sichere Annahme und Spielaufbau sowie daraus resultierende gute Angriffsaktionen brachten unsere Volleyballer schnell in Führung. Aber anders als in Satz 1 verloren unsere Jungs diesmal nicht den „Spielfaden“ und gewannen den zweiten Satz deutlich mit 15:5 und damit das Spiel 2:0. Da auch der VC Angermünde sein Spiel gegen die Brandenburger mit 2:0 gewinnen konnte, kam es wie im letzten Jahr zu einem Finale gegen den VCA. Das letzte Duell der beiden Mannschaften endete mit einem knappen Sieg für Elsterwerda. Aber an diesem Tag leisteten sich die Jungs aus Angermünde kaum Eigenfehler und agierten ihrerseits sehr druckvoll. Es gelang ihnen ein ums andere mal, ihren deutlichen Größenvorteil im Angriff auszuspielen. Am Ende gewann der VC Angermünde verdient mit 2:0 und damit auch 2016 den Landesmeistertitel in der Altersklasse U12. Unsere Jungs haben zwar das Finalspiel verloren, aber den Vizemeistertitel gewonnen. Sie haben sich über die gesamte Saison stetig gesteigert und zum Saisonfinale durch eine starke Leistung den VC BW Brandenburg auf Platz 3 verdrängt. Herzlichen Glückwunsch!

Ein riesiges Dankeschön gilt natürlich wieder unserem Eltern-Fanblock! Ihr wart wieder eine tolle Unterstützung für unsere Jungs!

Eric Lokau, Justin Böhme, Collin Kreher und Lennard Beckstein spielten für den ESV III;

Lukas Hoyer, Kai Heiner und Florian Süß für den ESV I

 

Unser Dank gilt

Termine

Keine Termine