Berichte
U31 SSC Cup
U13 beim SSC-Cup

Am 14. und 15. Januar hatte der Schweriner SC zu seinem Turnier in der Serie der German Kids Masters geladen. Auf der Gästeliste stand auch der ESV-Nachwuchs, welcher diese Einladung natürlich gern annahm. Um entspannt und ausgeschlafen am Samstagmorgen das erste Spiel bestreiten zu können, begann die Reise für unsere Jungs schon am Freitag nach der Schule. 

Am Samstag waren dann die Mädels vom VC BW Brandenburg unsere ersten Gegner. In einem nervösen Spiel mit vielen Eigenfehlern war unserer U13 anzumerken, dass solche hochklassigen Turniere noch nicht zum „Alltagsgeschäft“ gehören. Obwohl der ESV im zweiten Satz besser ins Spiel fand, konnte eine 0:2 Niederlage nicht verhindert werden. Die zwei weiteren Vorrundengegner waren nun die favorisierten Mannschaften vom Schweriner SC w I und vom CV Mitteldeutschland. Um eines vorwegzunehmen, ab jetzt steigerten sich unsere Jungs von Spiel zu Spiel. Gegen Schwerin war der ESV stets auf Augenhöhe und konnte den Mädels ein 1:1 (21:25 / 25:20) abringen. Auch gegen den CV Mitteldeutschland lagen unsere Nachwuchsvolleyballer in einem sehr guten ersten Satz bis zum Stand von 21:18 in Führung, ehe die Jungs aus Spergau diesen mit 25:22 für sich entscheiden konnten. Trotz ordentlicher Leistung in Satz zwei ging diese leider mit 16:25 zu deutlich verloren und damit das Spiel mit 0:2 an den CV Mitteldeutschland.

Trotz abendlicher Stunde musste nun noch ein Kreuzspiel die Entscheidung bringen, ob man am Sonntag um die Plätze 9 – 12 oder 13 -16 spielt. Gegner waren die Mädels der SG Einheit Zepernik. Vermutlich der späten Stunde geschuldet, begannen unsere Jungs sehr unkonzentriert. Erneut waren zu viele eigene Fehler die Folge und ein 16:25 Satzverlust die Konsequenz. Doch die mahnenden Worte der Trainer in der Satzpause schienen die Jungs erreicht zu haben. Diese mobilisierten nochmal alle Kräfte und drehten das Spiel. Die folgenden beiden Sätze wurden souverän gewonnen (25:16/15:11) und damit hieß der Sieger am Ende ESV 94. Am Sonntag sollten also die Spiele um die Plätze 9 – 12 folgen. 

Hoch motiviert gingen unsere Volleyballer am Sonntagmorgen in die erste Partie gegen den Schweriner SC w II. Von Beginn an zeigten sie, dass sie unbedingt um Platz 9 mitspielen wollten. Am Ende hieß es dann 2:0 (25:21/25:21) für den ESV und als letzter Gegner warteten nun die Jungs vom SCC Berlin. Das letzte Spiel des Turniers sollte auch das beste unserer Nachwuchsvolleyballer werden. Druckvolle Aufschläge und kluge Angriffsaktionen sicherten den Satzgewinn zum 1:0 (25:18). Im zweiten Satz konnten sich die Berliner Jungs besser auf das ESV-Spiel einstellen und bis zum Stand von 23:18 in Führung gehen. Aber unsere Jungs wehrten sich beherzt gegen den drohenden Satzverlust und hatten beim Stand von 25:24 und eigenem Aufschlag Matchball. Dieser landete denkbar knapp im Aus und der SC Charlottenburg konnte in der Folge den zweiten Satz mit 27:25 gewinnen. Auch im Tiebreak kämpfte unsere U13 um jeden Punkt. Leider hatten die Berliner das Glück in diesem Satz mehr auf ihrer Seite und gewannen diesen mit 15:11 und damit das Spiel mit 2:1.

Unsere ESV-Volleyballer errangen bei diesem hochklassig besetzten Turnier den 10. Platz. Jedoch haben die Jungs im Turnierverlauf gezeigt, dass sie auch gegen die Mannschaften auf den vorderen Plätzen auf Augenhöhe agieren können. Obwohl die Platzierung es nicht vermuten lässt, war eine Leistungssteigerung zum Turnier in Potsdam  deutlich sichtbar. Klasse Leistung, weiter so, Jungs!

Für die U13 des ESV spielten: Kai Heiner, Florian Süß, Collin Kreher und Lukas Hoyer

Turnierinformationen findet ihr unter: http://www.volleyball-schwerin.de/ssc-cup-2017/

Unser Dank gilt

Termine

Keine Termine